Pressemitteilung/News

02.06.2022

Stephanie Kullmann erhält den Ferdinand-Bertram-Preis 2022

Die Helmholtz Munich Wissenschaftlerin Stephanie Kullmann wird mit dem diesjährigen Ferdinand-Bertram-Preis der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) ausgezeichnet. Die DDG würdigt damit ihre Forschung zur Rolle von zentralnervösen Prozessen bei der Prävention und Behandlung von Diabetes.

© Dirk Michael Deckbar

 In den vergangenen Jahren konnte die Preisträgerin zeigen, dass die Wirkung von Insulin im menschlichen Gehirn eine wichtige Rolle für den peripheren Stoffwechsel und das Essverhalten darstellt. Ihre derzeitigen Forschungsprojekte beschäftigen sich insbesondere mit der Fragestellung, ob und wie die Insulinsensitivität des Gehirns verbessert werden kann. Erste Studienergebnisse zeigen, dass die Insulinresistenz des Gehirns behandelt werden kann – mit positiven Auswirkungen für den Stoffwechsel des gesamten Körpers.

Stephanie Kullmann ist seit 2014 Wissenschaftlerin am Institut für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen von Helmholtz Munich an der Universität Tübingen und leitet dort die Gruppe für „Metabolic Neuroimaging“. Ihre wissenschaftliche Karriere begann sie nach ihrem Bachelor-Studium der Biologie an der Lee University in den USA und einem anschließenden Masterstudium in „Neuro- und Verhaltenswissenschaften“ an der International Max Planck Research School an der Universität Tübingen. Als Doktorandin forschte sie am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen. 2013 promovierte die Preisträgerin dort in Neurowissenschaften, 2019 habilitierte sie sich an der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen. Seit 2020 ist Stephanie Kullmann Mitglied der Studienkommissionen des Graduate Training Centre of Neuroscience der International Max Planck Research School an der Universität Tübingen.

Über den Preis

Der mit 20.000 Euro dotierte Ferdinand-Bertram-Preis wird seit 1963 zu Ehren des 1960 verstorbenen Diabetologen Ferdinand Bertram verliehen und von der Firma Roche Diabetes Care Deutschland GmbH gestiftet.